Dipl.-Kfm. Manfred Rehmer / Andersenstrasse 23 / D-63486 Bruchköbel

mobile +49 171 127 5988 / e-mail manfred.rehmer@web.de

   Berater-Profil

 

Das Wichtigste in Kurzform 

  • mehr als 25 Jahre IT-Berufspraxis in unterschiedlichen Branchen, überwiegend im Banken-/Finance-Sektor

  • ich bin hochmotiviert, zielorientiert sowie uneingeschränkt mobil; mein Arbeitsstil ist team- und kundenorientiert

  • Schwerpunkte sind Multiprojekt-/Programm Management, Governance & Control, RZ-Konsolidierung (alle Plattformen einschliesslich virtualisierter Umgebungen), Daten-Schnittstellen, Daten-Migrationen (z.B. von/zu VSAM/DB2/SAP-Systemen) sowie Migrationen von Applikationen, ETL-Processing, Test Management, Rollout Management, Datenbanken, Data-Warehouse, 4GL-Sprachen;

  • langjährige Erfahrung in Migrations- sowie Outsourcing-Projekten

  • Zertifizierungen in Projekt Management (Registrierter PRINCE2 Practitioner), IT Service Management (ITIL V3) sowie IT-Governance und -Management (COBIT 5)

  • Aktueller Einsatz: Einführung einer Passwort-Rotation für technische User bei Oracle- sowie MS SQL-Datenbanken / DB-Zugriffsschutz für Volkswagen Financial Services AG (Projekt Management).

Lebenslauf

 

Berufspraxis

 

seit 04/2005

selbstständiger IT-Consultant.

seit 01/2019

Volkswagen Financial Services AG, Braunschweig; Einführung einer Passwort-Rotation für technische User bei

Oracle- sowie MS SQL-Datenbanken im Rahmen des Programms "Privileged Access Management" / DB-Zugriffsschutz;

Projekt Management (ab Phase Projekt-Initiierung).

01/2018 –

11/2018

Isban DE GmbH / Santander Group, Mönchengladbach; Löschung von personenbezogenen Daten im Kontext EU- Datenschutz-Grundverordnung (EU-DSGV) für Santander Bank; Projekt Management (ab Phase Spezifikation bis

Implementation).

05/2017 –

09/2017

finanz informatik technologie service, Offenbach und Stuttgart; Anbindung Infrastruktur- und Middleware-Systeme des Kunden LBBW an SIEM;

Projekt Management (ab Phase Angebotserstellung).

06/2015 –

04/2017

thyssenkrupp AG, Essen; Globales IT-Outsourcing Projekt;

Lead Data Management (Master Data Management, Rollout- Datenbank, Data Gathering sowie Infrastructure and Application Management) und Test Management (E2E-Test Management /

all regions).

11/2014 –

05/2015

UNIQA IT Services GmbH, Wien/Österreich;

diverse IT-Infrastruktur Projekte im UNIQA-/Raiffeisen-Konzern; Multi-Project Management (Group Risk Management / Solvency 2 u.a. Themen).

01/2014 –

09/2014

Fresenius Netcare GmbH, Bad Homburg;

Integration von Hardware und IT-Services im Fresenius- Konzern;

Internationales Programm Management (Pilotphase für Nord- und Osteuropa).

02/2013 –

12/2013

Raiffeisen Software Solution & Service GmbH, Wien/Österreich; IT-Integration für Raiffeisen Österreich;

Projekt Management für die Themen Kunde, Hauptbuch und Querschnitt.

02/2012 –

07/2012

Deutsche Bank AG, Eschborn am Taunus; SAP-Integration Postbank AG;

Service Transition Management für ausgewählte ETL- Funktionalitäten/TaskForce-Modus.

09/2010 –

11/2011

Deutsche Bank AG, Eschborn am Taunus und Amsterdam; Migrationsprojekt ABN AMRO Bank;

Fachliches PMO im Teilprojekt Daten-Migration: Project Office & Budget Management.

11/2009 –

08/2010

Deutsche Bank AG, Leipzig und Frankfurt am Main; Daten-Migrationsprojekt Berliner Bank;

Projekt-Koordination bei der Migration von Sparprodukten und Sonderkonditionen; Support von Integrations- und User Acceptance Tests.

09/2009 –

11/2009

Allianz AG, Brüssel/Belgien;

Due Dilligence-Projekt;


 

 

 

 

 

Prüfung und Validierung von Verträgen und Assets im IT-Bereich zwecks Konsolidierung von Rechenzentren in Europa.

09/2007 –

09/2009

Deutsche Bank AG, Frankfurt am Main; RZ-Konsolidierungs-Projekt;

Multiprojekt-/Programm Management zur RZ-Konsolidierung / Migration von Applikationen (weltweit; alle Plattformen

einschliesslich virtualisierter Umgebungen).

04/2005 –

11/2007

Deutsche Bank AG, Eschborn am Taunus; Internationales Infrastruktur-/Outsourcing-Projekt;

Multiprojekt-/Programm Management (technische Koordination im Bereich Governance and Control).

08/2000 -

03/2005

GZS Gesellschaft für Zahlungssysteme mbH, Bereich Anwendungsentwicklung, Bad Vilbel;

Systemingenieur / Projektleiter.

 

Diverse Inhouse-Projekte mit den Schwerpunkten Data Warehouse, (Daten-) Migration und Schnittstellen-Processing; Konzeption (Fachkonzept+DV-Konzept), Realisierung, Test, Release Planung und Produktionseinführung einschließlich Systemverantwortung.

04/2000 -

06/2000

Mummert + Partner Unternehmensberatung AG, Bereich Business Intelligence,

Standorte Frankfurt und Hamburg;

Senior Consultant / Projektleiter Data Warehouse.

04/1998 -

03/2000

debis Systemhaus Computing Services Frankfurt GmbH,

Abteilung Application Management, Eschborn am Taunus; Systemanalytiker / Projektleiter.

 

Diverse Kundenprojekte für SCHUFA - Schutzgemeinschaft für allgemeine Kreditsicherung GmbH sowie KSV - Kreditschutz- Vereinigung GmbH mit den Schwerpunkten Daten-Migration und Löschprozeß; Konzeption (Fachkonzept+DV-Konzept), IT- Security, Realisierung, Test und Produktionseinführung einschließlich Systemverantwortung.

02/1995 -

03/1998

debis Systemhaus Dienstleistungen GmbH, Branchenzentrum Finanzdienstleistungen, Eschborn am Taunus; Berater / Consultant.

 

Diverse Kundenprojekte für DG BANK KöR an den Standorten Frankfurt am Main und München mit den Schwerpunkten Applications Management, MIS-Anwendungen und IDV- Datenpool; Konzeption (Fachkonzept+DV-Konzept),

Realisierung, Test und Produktionseinführung.

ab 09/1997

Projekteinsatz für debis Systemhaus Computing Services Frankfurt GmbH (siehe Ausführungen dort).

04/1993 -

02/1995

Bosch Telecom Öffentliche Vermittlungstechnik GmbH, Bereich Datenverarbeitung,

Standorte Eschborn am Taunus und Limburg;

DV-Organisator für betriebswirtschaftliche Verfahren und Organisation.

 

Inhouse-Projekt im Fertigungsbereich / Werk Limburg (Projektleitung) sowie Koordination der Software-Entwicklung für betriebswirtschaftliche Verfahren.

11/1990 -

selbstständiger Unternehmens- / DV-Berater.


 

 

 

 

03/1993

Kundenprojekte für DG BANK KöR und Hertie GmbH in Frankfurt am Main; Konzeption (Fachkonzept+DV-Konzept) und

Realisierung von DV-Systemen in 4. Generationssprache auf Basis einer relationalen Datenbank (IBM-Host).

 

 

Schulungen/Zusatz-Qualifikationen (Auszug)

 

2014

Seminar „GMP Basics“ bei Fresenius Netcare GmbH, Bad Homburg.

2014

„Training for Project Managers“ bei Fresenius Netcare GmbH, Bad Homburg.

2012

Seminar „COBIT 5 Foundation“ bei Serview GmbH, Bad Homburg.

2012

Seminar „PRINCE2 Kompakt in practice (Foundation und Practitioner)“ bei

Maxpert GmbH, Frankfurt am Main.

2012

Seminar „ITIL V3 Foundation“ bei Maxpert GmbH, Frankfurt am Main.

2008

Schulung „MS Project 2007 Professional Training“ bei Deutsche Bank AG,

Frankfurt am Main.

2006

Seminar „IT-Controlling“ bei PD Bernd Kloos, Weiterstadt.

2006

Seminar „Projekt Management“ bei PD Bernd Kloos, Weiterstadt.

2002

Schulung „CCM-ENDEVOR“ bei GZS, Bad Vilbel.

2002

Training „Englisch (pre-intermediate)“ bei Language Alliance, Bad Vilbel.

2001

Schulung „Programmieren in C“ bei Integrata AG, Nürnberg.

1999

Symposium „Data Management“ bei IBM Deutschland GmbH, Würzburg.

1998

Seminar "Erfolgreiches Projektmanagement" bei debis Systemhaus Training,

Eschborn.

1996

Seminar „Physisches Design; Implementierung und Verwaltung von DB2-

Datenbanken“ bei Integrata AG, Frankfurt am Main.

1993

Schulungen zum Themenbereich „SAP-System“ bei Integrata GmbH, Eschborn

(RM-Grunddaten, RM-Wareneingang, RM-Bestandsführung).

1991

Intensivseminar „Arbeitsstudium für Führungskräfte“ bei REFA Verband für

Arbeitsstudien und Betriebsorganisation e.V., Darmstadt.

1991

Lehrgang „AS für Fortgeschrittene“ bei IBM Deutschland GmbH, Herrenberg.

1990

Schulung „IBM AS-Grundlagen“ bei IBM Deutschland GmbH, Frankfurt am Main.

 

 

 

Sprachen

Deutsch und Englisch

 

 

Tätigkeiten während des Studiums

 

05/1987 - 06/1988

Johann Wolfgang Goethe-Universität, Prüfungsamt des Fachbereichs Wirtschaftswissenschaften, Frankfurt am Main,

Projektarbeit; studentische Hilfskraft.

12/1986 - 03/1987

Dresdner Bank AG, Konzernstab Organisation, Referat Individuelle Datenverarbeitung, Frankfurt am Main, Praktikum;

PC-Systemberater.

09/1986 - 10/1986

Messer Griesheim GmbH, Abteilung Datenverarbeitung, Frankfurt am Main, Praktikum; Anwendungsprogrammierer.

08/1983 - 08/1986

zur Finanzierung des Studiums -> Taxen- und Mietwagenverkehr

in Frankfurt am Main.

 

 

 Berufsausbildung und Studium

 

10/1983 - 12/1988

Johann Wolfgang Goethe-Universität, Frankfurt am Main,

Studium; Diplom-Kaufmann; Studienschwerpunkte: Controlling und Informatik;

 

Thema der Diplomarbeit: Datensicherheit im Zusammenhang mit dem Prüfungsverwaltungssystem für das Grundstudium am Fachbereich Wirtschaftswissenschaften der Johann Wolfgang

Goethe-Universität (in Verbindung mit IBM Deutschland GmbH).

09/1978 - 08/1980

Stadtverwaltung Hanau, Berufsausbildung; Beamter für den mittleren Dienst in der allgemeinen Verwaltung.

 

Wehr- / Zivildienst

 

03/1989 - 10/1990

Malteser Hilfsdienst e.V., Gelnhausen, Zivildienst; Krankentransport und Rettungsdienst.

 

Schulausbildung

 

07/1981 - 06/1983

Kaufmännische Schulen II, Berufliches Gymnasium, Hanau; Allgemeine Hochschulreife.

08/1980 - 06/1981

Kaufmännische Schulen II, Fachoberschule, Hanau; Fachhochschulreife.

04/1973 - 07/1978

Gesamtschule-Bischofsheim, Maintal; Realschulabschluß.

 


 

 

Was spricht für mich ?

Meine beruflichen Leistungen

 

ð ich bin bestens vertraut mit IT-Infrastruktur-, Migrations-, Rollout- sowie Outsourcing- Projekten

ð verfüge über langjährige Erfahrung in der Leitung und Koordination von IT-Projekten

ð habe die erforderliche Kommunikation zwischen allen Beteiligten herbeigeführt, einschliesslich der Zusammenarbeit mit externen Dienstleistern.

 

Meine Arbeitsweise

 

... ist geprägt von den zahlreichen Projekten als IT-Dienstleister: Kunden- und Teamorientierung sind dementsprechend „das A und O“.

Meine besondere Stärke ist es Projekte „in time, in qualitiy, in budget“ abzuwickeln.

Der Umgang und die zielorientierte Zusammenarbeit mit anderen Menschen sind für mich persönlich von großer Bedeutung. Die Kommunikation mit technisch- sowie business- orientierten Gesprächspartnern bereitet mir hierbei keine Probleme.


 

 

 

 

Projektliste

 

seit 04/2005

selbstständiger IT-Consultant

seit 01/2019

Volkswagen Financial Services AG, Braunschweig; Einführung einer Passwort-Rotation für technische User bei

Oracle- sowie MS SQL-Datenbanken im Rahmen des Programms "Privileged Access Management" / DB-Zugriffsschutz;

Projekt Management (ab Phase Projekt-Initiierung).

01/2018 –

11/2018

Isban DE GmbH / Santander Group, Mönchengladbach; Löschung von personenbezogenen Daten im Kontext EU- Datenschutz-Grundverordnung (EU-DSGV) für Santander Bank;

Funktion: Projekt Management (ab Phase Spezifikation bis Implementation).

 

·        Planung und Steuerung des Projekts einschliesslich Risikoanalyse, Budgetkontrolle sowie Kommunikation mit internen und externen Stakeholdern für den Bereich

Durable & Retail.

 

·        Spezifikation der Anforderungen / requirements für die technische Umsetzung und Abstimmung mit den fachlichen und technischen Verantwortlichen.

 

·        Vorbereitung und Einholung der formalen Abnahmen.

 

·        Regelmässiges Reporting an die zuständigen Verantwortlichen.

 

·        ca. 10 Team-Mitglieder.

05/2017 –

09/2017

finanz informatik technologie service, Offenbach und Stuttgart; Anbindung Infrastruktur- und Middleware-Systeme des Kunden LBBW an die SIEM Plattform Splunk der FI-TS zwecks Schliessung von EZB-Feststellungen;

Funktion: Projekt Management (ab Phase Angebotserstellung).

 

·        Mitwirkung bei der Angebotserstellung / Leistungsbeschreibung einschliesslich

Ressourcenplanung, Aufwandschätzung und Vorstellung beim Kunden.

 

·        Vorbereitung und Einholung der

Durchführungsgenehmigung.

 

·        Spezifikation und Abstimmung der Vorgehensweise mit den technischen Verantwortlichen.

 

·        Planung und Steuerung des Projekts einschliesslich

Risikoanalyse, Budgetkontrolle sowie Kommunikation mit internen und externen Stakeholdern.

 

·        Regelmässiges Reporting an die zuständigen Verantwortlichen.

 

·        ca. 25 Team-Mitglieder.

06/2015 –

04/2017

thyssenkrupp AG, Essen;

Globales IT-Outsourcing Projekt (thyssenkrupp -> T-Systems); Funktionen:

Ø  Lead Data Management mit den Schwerpunktthemen Master Data Management, Rollout-Datenbank, Data Gathering sowie Infrastructure and Application Management.

 

·        Spezifikation der Organization-/Location- und User Master Data in Zusammenarbeit mit dem Auftraggeber und dem Provider (Datenformate, Transformations- und


 

 

 

 

Prüfregeln, Business Impact Analysis, Vorbereitung der Argumentation für Betriebsrats-Zustimmung).

 

·        Abstimmung der mitbestimmungspflichtigen Personendaten mit dem Datenschutzbeauftragten der thyssenkrupp AG gemäß Bundesdatenschutzgesetz (BDSG).

 

Ø  Test Management / E2E-Test Management für alle Regionen.

 

·        Spezifikation und Abstimmung der testcases mit internen sowie externen stakeholdern (= Provider).

 

·        Initiierung, Begleitung der Durchführung, Issue tracking

im Rahmen der Testdurchführung.

 

·        Priorisierung der findings, Unterstützung bei der Lösung bzw. Definition von workarounds.

 

·        Reporting an die zuständigen Verantwortlichen (in Abstimmung mit dem Outsourcing Provider).

 

Ø  ca. 10-15 Team-Mitglieder.

11/2014 –

05/2015

UNIQA IT Services GmbH, Wien/Österreich;

diverse IT-Infrastruktur Projekte im UNIQA-/Raiffeisen-Konzern; Funktion: Multi-Project Management (Group Risk Management / Solvency 2 u.a. Themen).

 

·        Durchführung von Quality Gate Meetings / Übernahme Demands von Client-Management.

 

·        Erarbeitung und Abstimmung der Projektplanung mit allen internen/externen Beteiligten

(Softwarelieferant/Rechenzentrum/Auftraggeber etc.).

 

·        Planung/Überwachung/Steuerung der Aktivitäten ab der Phase "Project Planning & Project Setup" bis einschliesslich Implementierung/Rollout mit ca. 10-15

Team-Mitgliedern.

 

·        Reporting/Berichterstattung/Eskalation gegenüber den Steuerungsgremien.

01/2014 –

09/2014

Fresenius Netcare GmbH, Bad Homburg;

Integration von Hardware und IT-Services im Fresenius- Konzern;

Funktion: Internationales Programm Management (Pilotphase für Nord- und Osteuropa).

 

·      Erarbeitung, Abstimmung und Implementierung einer Rollout- Methode / eines Migrationskonzepts für alle

Standorte/weltweit.

 

·      Planung/Überwachung/Steuerung der Aktivitäten in den Phasen Analyse, Preparation, Execution und Post-Execution mit ca. 10-15 Team-Mitgliedern (einschließlich

Kommunikation, Eskalation).

 

·      Reporting/Berichterstattung gegenüber der Geschäftsführung.

02/2013 –

12/2013

Raiffeisen Software Solution & Service GmbH, Wien/Österreich; IT-Integration für Raiffeisen Österreich;

Funktion: Projekt Manager für die Themen Kunde, Hauptbuch und Querschnitt.

 

·      Überwachung/Steuerung der Aktivitäten in den Phasen

Analyse, Design, Entwicklung und Test mit ca. 15-20 Team- Mitgliedern (agile/SCRUM).

 

·      Standortübergeifende Testfall-Koordination für die o.g. Themen (einschließlich Erstellung und Analyse der Rohbilanz).

 

·      Unterstützung / Koordination für GMT-/GIT-Readiness.


 

 

 

 

02/2012 –

07/2012

Deutsche Bank AG, Eschborn am Taunus; SAP-Integration Postbank AG;

Funktion: Service Transition Manager für ausgewählte ETL- Funktionalitäten w.z.B. Sonderkonditionen, Partnerdaten- Replikation und -Reconciliation.

 

·      Sicherstellung der Production Readiness, des GoingLive und

der Überführung in die Support Organisation.

 

·      Überwachung/Steuerung der Service Transition Aktivitäten für das neue Frontend System.

 

·      Koordination und Steuerung der Projekt-Mitarbeiter (externe

Dienstleister) sowie der Support Organisation.

 

·      Aufbau und Implementierung eines Reportings (Dashboard) für das Service Transition Team.

09/2010 –

11/2011

Deutsche Bank AG, Eschborn am Taunus und Amsterdam; Migrationsprojekt ABN AMRO Bank;

Funktion: Fachliches PMO im Teilprojekt Daten-Migration.

 

·      Unterstützung der Produktverantwortlichen bei Erstellung der

Aktivitäten-/Meilenstein-Planung sowie Move- und Fallback- Plänen im Bereich Core Banking.

 

·      Projekt-Controlling (costs, effort, status, milestones,

progress)

 

Überprüfung und Verifizierung der Status-Reports, Tracking der Aktivitäten.

 

Budget-Planung/-Forecasting einschliesslich

Kapitalisierung von Projektkosten.

 

·      Definition von Deliverables, KPIs und Responsibilities (RACI).

11/2009 –

08/2010

Deutsche Bank AG, Leipzig und Frankfurt am Main; Daten-Migrationsprojekt Berliner Bank;

Funktion: Berater im Teilprojekt Manuelle Migration mit den Schwerpunkten Sparprodukte, Sonderkonditionen sowie Test Management.

 

·      Definition und Abstimmung der Schnittstellen und Migrationsdateien mit den externen Dienstleistern zwecks Überführung der Original-/Quelldaten in die Ziel-Systeme; Dokumentation & Einleitung notwendiger Eskalationen.

 

·      Identifizierung und Bewertung von Risikofaktoren sowie Planung von möglichen Gegenmassnahmen (Risk Management / „risk-mitigation“).

 

·      Definition und Abstimmung von Testfällen mit der zuständigen Fachabteilung einschl. Abstimmung der Test-Ergebnisse & Defects (HP Quality Center).

 

·      Begleitung externer Audits / Risk assessments.

 

·      Reporting an das zuständige Management (status, milestones, progress)

09/2009 –

11/2009

Allianz AG, Brüssel/Belgien; Due Dilligence-Projekt;

Funktion: Berater im IT-Bereich zur Konsolidierung von Rechenzentren (europaweit).

09/2007 –

09/2009

Deutsche Bank AG;

RZ-Konsolidierungs-Projekt (GroGa Dual Data Centers Project); Funktion: Multiprojekt-/Programm Management zur RZ- Konsolidierung / Migration von Applikationen (weltweit) - gemäss ITIL;

sämtliche Hardware und Software-Komponenten (einschliesslich


 

 

 

 

 

Netzwerk-Infrastruktur und Mailing-Systeme); Management of 3rd parties.

 

·      Planung, Abstimmung, Review und Monitoring der relevanten Projekt-Aktivitäten einschliesslich Projekt-Controlling (status, milestones, progress), Test-Dokumentation (Test Strategy, Test Plan, Test Cases) & Einleitung notwendiger Eskalationen.

 

·      Evaluierung von Migrations- und Fallback-Konzepten.

 

·      Begleitung des gesamten "move cycle" (pre-move, move & post-move) für zahlreiche Migrationen (alle Plattformen) einschliesslich 24h-Support.

 

·      Identifizierung und Bewertung von Risikofaktoren sowie Planung von möglichen Gegenmassnahmen (Risk

Management / „risk-mitigation“).

 

·      Organisation und Leitung von Projekt-Meetings mit den verantwortlichen Geschäftspartnern (seitens Auftraggeber sowie externen IT-Dienstleistern).

 

·      Reporting an das zuständige Management (status, milestones,

progress)

04/2005 –

11/2007

Deutsche Bank AG;

internationales Infrastruktur-/Outsourcing-Projekt

(New Data Centers Project -> IBM Deutschland GmbH); Funktion: Multiprojekt-/Programm Management (technische Koordination im Bereich Governance and Control) - gemäss ITIL; sämtliche Hardware und Software-Komponenten (einschliesslich Netzwerk-Infrastruktur und Mailing-Systeme);

Management of 3rd parties.

 

·      Aktivitäten wie oben (siehe 09/2007 –09/2009) jedoch hier für den Bereich Governance and Control.

 

 

GZS Gesellschaft für Zahlungssysteme mbH

01/2004 –

03/2005

Übernahme und Integration von Karten-Inhaberdaten sowie Realisierung von neuen Funktionalitäten im Bereich Issuing- Processing (Auftraggeber in Schweiz); Funktion: Koordination der internen Mitarbeiter sowie der externen Auftragnehmer (in England) im Bereich Software-Entwicklung einschl. Reporting an das zuständige Management (status, milestones, progress);

Projektphasen: Realisierung, Test, Release Planung, Produktionseinführung; fachl. Verantwortung ca. 20 Mitarbeiter.

09/2002 –

12/2003

Aufbau einer neuen Acquiring-Processing-Architektur; hier: diverse Systemkomponenten auf Basis von DIAS;

1)   Migration "Merchant- / Vertragspartner-Stammdaten" von Tandem-Host nach SAP-Windows

2)   Schnittstelle "Stamm- und Customizingdaten" von SAP- Windows nach IBM-Host

3)   Schnittstelle "Zahlungsverkehr-Datenträgeraustausch" von IBM-Host zu den Geschäftsbanken der GZS;

Funktion: Migrations-/Systemverantwortlicher DIAS & Multiprojekt Management; Projektphasen Migration: DV- Spezifikation, Realisierung, Test, Release Planung,

Produktionseinführung und –kontrolle; fachl. Verantwortung 5 Mitarbeiter.

11/2001 –

08/2002

Electronic Statement Presenting; hier: Systemkomponente zur Migration von Merchant- / Vertragspartner-Stammdaten auf


 

 

 

 

Basis von DIAS (initial/extract); Funktion: Migrations-

/Systemverantwortlicher DIAS; Projektphasen Migration: DV- Spezifikation, Realisierung, Test, Release Planung,

Produktionseinführung und –kontrolle; fachl. Verantwortung 4 Mitarbeiter.

02/2001 –

10/2001

Auswahl, Realisierung einschließlich Test und Abnahme eines allgemeingültigen und wiederverwendbaren (Daten-) Migrationstools / DIAS; alle Projektphasen; Funktion: Projektleitung (IT-Infrastruktur-Projekt);

fachl. Verantwortung 7 Mitarbeiter.

01/2001 –

02/2001

Migration von Karteninhaber-Daten; Projektphase: Konzeption / Design.

08/2000 –

12/2000

Data Warehouse im Bereich Merchant Processing; Funktion: Projektleitung; Projektphase: Vorstudie / Machbarkeitsstudie.

 

 

Mummert + Partner Unternehmensberatung AG

04/2000 –

comdirect bank AG, Data Warehouse im Bereich Organisation

06/2000

und Marketing, Standort Quickborn; Funktion: Projektleitung;

 

Projektphase: Vorstudie / Machbarkeitsstudie.

 

debis Systemhaus Computing Services Frankfurt GmbH

11/1999 –

Planung und Bereitstellung der technischen Infrastruktur

03/2000

einschließlich Realisierung von Datenselektionen auf Basis der

 

SCHUFA-Personendatenbank mit Host-SAS.

10/1999 –

Aufbau einer Analyse-Datenbank einschließlich Überleitung von

11/1999

historischen Datenbeständen der SCHUFA-Personendatenbank

 

(Angebotserstellung).

02/1999 –

Konzeption (Fachkonzept+DV-Konzept) sowie Koordination von

12/1999

Realisierung, Test und Produktionseinführung für den

 

parametrierbaren DB2-Löschprozeß der SCHUFA-

 

Personendatenbank unter Berücksichtigung von gesetzlichen

 

sowie kundenspezifischen Anforderungen (insbesondere die

 

Funktionalität der „taggenauen Löschung“); fachl.

 

Verantwortung 3 Mitarbeiter.

09/1997 –

Konzeption (Fachkonzept+DV-Konzept) sowie Koordination von

09/1999

Realisierung, Test und Produktionseinführung für die Daten-

 

Migration der SCHUFA-Personendatenbank von VSAM nach DB2

 

unter Berücksichtigung von kundenspezifischen Anforderungen

 

(insbesondere IT-Security); Funktion: Projektleitung; fachl.

 

Verantwortung 4 Mitarbeiter.

 

debis Systemhaus Dienstleistungen GmbH

11/1996 –

DG BANK KöR, Bereiche Kreditüberwachung, Risikovorsorge,

09/1997

Koordination Kreditgenossenschaften und Verbundbetreuung,

 

Standort München; Anpassung von IDV-Anwendungen an das

 

Zentrale Banken-Informationssystem einschliesslich Erstellung

 

eines IDV-Datenpools; fachl. Verantwortung 3 Mitarbeiter.

07/1995 –

DG BANK KöR, Bereich Organisation, Standorte Frankfurt am

10/1996

Main und München; Downsizing von host-basierten MIS-

 

Anwendungen.

02/1995 –

DG BANK KöR, Bereich Organisation, Standorte Frankfurt am


 

  

07/1995

Main und München; Bereitstellung von Service Management für die Wartung, Pflege und Weiterentwicklung von operativen Anwendungssystemen (Applications Management).

04/1993 –

02/1995

Bosch Telecom Öffentliche Vermittlungstechnik GmbH

 

·      Koordination der Software-Entwicklung für betriebswirtschaftliche Verfahren.

 

·      Konzeption (Fachkonzept+DV-Konzept), Realisierung und Einführung eines DV-Systems zur Verbesserung der Lieferungsabläufe im Fertigungsbereich / Werk Limburg

(Projektleitung).

 

·      Schnittstellenkonzeption von den Altsystemen zu SAP im Bereich Materialwirtschaft.

 

·      Analyse der Einsatzmöglichkeiten von SAP für die

Investitionsbudgetverwaltung einschliesslich Berichtswesen.

 

·      Planung von Kapazitätsbedarf und -auslastung einschließlich Kontrolle, Steuerung sowie internem Berichtswesen; Projekt Management mit Personalverantwortung (ca. 7 Mitarbeiter).

 

selbstständiger Unternehmens- / DV-Berater

10/1991 –

03/1993

Hertie GmbH, Abteilung Anwendungsentwicklung, Frankfurt am Main; Warenwirtschaftliches Management-Informationssystem in

4. Generationssprache (IBM-AS) auf Basis einer relationalen Datenbank (IBM-DB2).

11/1990 –

09/1991

DG BANK KöR, Abteilung Bilanzbuchhaltung, Frankfurt am Main;

DV-gestützter Jahresabschluß in 4. Generationssprache (IBM-AS).

 

Dipl.-Kfm. Manfred Rehmer / Andersenstrasse 23 / D-63486 Bruchköbel

mobile +49 171 127 5988 / e-mail manfred.rehmer@web.de